30 May 2011

Autogrammjagd beim Großen Preis von Monaco 2011

Posted in Sammlerchannel

Sammelbericht F1 Monaco 2011

Jedes Jahr ist der Formel 1 Grand Prix von Monaco das Highlight der Saison. Ein wahres Paradies, um Autogramme der Formel 1 Fahrer zu sammeln. Es gibt viele Anlässe, wo dies möglich ist. Sei es beim Benefiz-Fußballspiel, bei den vielen Yachten, bei einer Hugo Boss-Party oder bei einer Modenshow. Es gibt immer was zu staunen und zu erleben!

Vettel:

Sebastian Vettel war der Star des Wochenendes. Ein Großteil der Fans und Sammler hatten ihn immer im Fokus, dem entsprechend groß war der Andrang. Es ist eine Freude, ihm dabei zuzusehen, wie gelassen er versucht, alle Autogrammwünsche zu erfüllen. Das gelingt zwar nicht immer, aber er gibt sich große Mühe. Toll, dass der Sebastian so auf dem Boden geblieben ist.



 

Webber:

Im Normalfall lesen Sie hier keinen Kommentar über ihn. Doch heute kann ich schreiben, dass er der Begleitung des Verfassers bereitwillig einige Fotos signierte…

 

 

Hamilton:

Lewis war sehr schwierig zu bekommen. Er wirkte arrogant und lustlos. Manchmal war er mit viel Glück zu erwischen, dann schrieb er ein Foto, teilweise mit einer gekürzten Signatur! Auf Zetteln und Karten schrieb er immer schön, auf Fotos selten.

Button:

Jenson war meist gut zu sammeln, nur braucht man auch jede Menge Glück, um ihn zu treffen. Er schrieb ein Foto je Treffen, immer mit gleicher Qualität. Im Gegensatz zu Lewis war er immer freundlich.

Alonso:

Alonso war erstaunlicherweise gut aufgelegt. So schrieb er von den Toppstars die meisten Autogramme! Dennoch nur maximal zwei Fotos je Treffen, teilweise aber mit sehr kurzer Signatur.

Massa:

Massa war schwieriger zu sammeln als Alonso. Meistens schrieb er lediglich die Kurzversion seiner Signatur. He war immer hektisch, aber es waren auch mal zwei Autogramme möglich.

Schumacher:

Wie jedes Jahr war Schumacher der schwierigste Kandidat von allen. In einer Situation warteten wir drei Stunden auf ihn, um KEIN Autogramm zu bekommen. Ansonsten war er einmal am Tag zu erwischen, wenn man wusste wo…

Rosberg:

Rosberg ist mittlerweile äußerst schwierig zu sammeln. Er schreibt wenige Autogramme, sehr unschön und schmierig. Schade, dass das so geworden ist. Mehr als ein Autogramm pro Tag war nicht drin.

Heidfeld:

Heidfeld war immer gut zu sammeln. Er erfüllt jeden Autogrammwunsch, stets freundlich und schreibfreudig. So macht das Spaß!

 

 

Petrov:

Petrov war beim Benefiz-Fußballspiel gut zu sammeln. Dort schrieb er auch eine nahezu komplette Version seiner Signatur. Die restlichen Tage in der Nähe des Paddocks schrieb er die Kurzversion. Je Treffen waren zwei Autogramme möglich.

 

Barrichello:

Das Phantom in Monaco. Er wurde kein Mal angetroffen.

Maldonado:

Maldonado war mal gut zu sammeln und mal schlecht. In der einen Situation signierte er mehrere Fotos, ein anderes Mal signierte er nur ein Foto. Unterm Strich aber noch OK. Fragt sich nur wie lange noch.

Sutil:

Wie Heidfeld ist Sutil ein Vorzeige-Fahrer. Er ist immer nett und schreibt gerne. Die Ausbeute war super.

di Resta:

Di Resta war der schwierigste neue Fahrer. Er flüchtet ständig vor den Sammlern. Wenn man ihn höflich fragt kann es auch mal vorkommen, dass er sagt, er hätte keine Zeit. Zwei Autogramme pro Tag waren aber drin.

Kobayashi:

Mittlerweile schreibt er jedem Sammler nur noch ein Autogramm. Nur wenn es gelingt, ihn auszutricksen, dann kann man mehrere Autogramme erhalten. Er darf nur nicht merken, dass immer wieder der gleiche nach einem Autogramm fragt.

Perez:

Perez war gut zu sammeln. Er gilt schon jetzt als ein Topp-Talent und zukünftiger Star. Darum sollte man ihn sammeln, so lange er noch derart freundlich ist und schön schreibt.

Buemi & Alguersuari:

Die beiden Toro Rosso Piloten sind immer schreibwillig. Mit viel Geduld schreiben sie alles, was ihnen vorgelegt wird. Erfreulich, aber ohne jeden Kick.

Kovalainen:

Er fährt zwar nicht mehr für ein Topp Team, benimmt sich aber so. Er schreibt sehr wenig, merkt sich nach wie vor die Gesichter der Sammler und schreibt oft unschön.

Trulli:

Trulli schreibt immer ein oder zwei Autogramme, wenn man ihn trifft. Ein alter Haudegen, der leider nicht mehr oft anzutreffen sein wird. Seine Karriere ist in den letzen Zügen.

Karthikeyan:

Karthikeyan schrieb sehr schön. Er freute sich, den Verfasser wieder zu treffen. Es ist anzunehmen, dass er nicht jedem Sammler so viele und schöne Autogramme schreibt.

Liuzzi:

Zu ihm kann man das gleiche sagen wie zu Karthikeyan. Man kennt sich sehr lang, also wird auch schön geschrieben.

d’Ambrosio:

D’Ambrosio hat leider eine sehr kurze Signatur aber dafür schreibt er noch gerne. Mehrere Autogramme waren möglich.

Glock:

Wie Barrichello haben wir auch ihn leider nicht angetroffen.

Ehemalige Fahrer:

Viele ehemalige Fahrer waren anwesend. Z.B. Jackie Stewart, Mika Häkkinen, Alain Prost (den wir nicht getroffen haben), usw. Alle waren sehr nett, einzig Jackie Stewart schreibt nur noch ein Autogramm je Treffen. Häkkinen schrieb seine volle Signatur. (The Flying finn) Super!

Alles in allem war es mal wieder eine tolle Reise mit einer Rekordausbeute. Schon jetzt freut man sich auf nächstes Jahr – auf viele spannende Treffen, neue Erlebnisse, neue Fahrer und Legenden, und und und… Auf Monaco eben!

{yoogallery src=[/images/stories/zoo/huntingchannel/Monaco2011] width=[100] height=[150] title=[My Gallery] style=[lightbox] effect=[fade] spotlight=[1] prefix=[thumb100_] thumb_cache_dir=[thumbs100] thumb_cache_time=[1440] load_lightbox=[1] thumb=[polaroid] rel=[lightbox[mygallery]] load_lightbox=[1] resize=[1] order=[asc] count=[5]}